Loading...
Externer Datenschutzbeauftragter Stuttgart Leonberg Ludwigsburg Karlsruhe2019-08-26T11:15:58+02:00

Individuelle und prozessorientierte Datenschutzberatung

Branchenübergreifende Beratung seit 2012 – Dienstleister für Datenschutzberatung und zertifizierter Datenschutzbeauftragter

  • Jahrlelange Erfahrung und Expertise als externer Datenschutzbeauftragter

  • Experte im Online Bereich, Webseiten, Online-Shops, Online-Marketing, CDN, Plugins und mehr

  • Beratung und Überprüfung von Social Media Auftritten und Aktivitäten

  • Rechtliche Beratung zu mobilen sowie browserbasierten Apps, Desktop Software

  • Fundiertes Know How im Bereich Netzwerke und IT, gängige Systeme, ERP und CRM Anwendungen

  • Betriebswirtschaftlicher Hintergrund und prozessorientiertes wirtschaftliches Arbeiten

Wir bieten Ihnen flexible und serviceorientierte Dienstleistungen mit langjähriger branchenübergreifender Erfahrung im betrieblichen Datenschutz sowie im Online-Bereich und IT-Sicherheit. Wirklich seit 2012? Ja, denn das Bundesdatenschutzgesetz wurde zuletzt 2009 novelliert und hat die Vorlage für die Datenschutzgrundverordnung geliefert. Erfahrung zahlt sich aus, und zwar in jeder Hinsicht. Wir bieten faire Preise für kompetente Leistung

Mit sinnvollen Kooperationen bieten wir ein Netzwerk aus Rechtsexperten und IT-Spezialisten, um möglichst alle Schnittstellen professionell und zielgerichtet zu bedienen zu können. Unser Ziel ist es, die Anforderungen des Datenschutzrechts sinnvoll und mit Augenmaß umzusetzen. Gerne bieten wir Ihnen ein kostenfreie Ersteinschätzung an, anhand der Sie den Aufwand realistisch abschätzen können.

Sprechen Sie uns an, gerne beantworten wir Ihre Fragen zum Thema Datenschutz.

Kontakt aufnehmen
Zum Datenschutz-Blog
Muster & Arbeitshilfen

BAFA Akkreditierung – Beratungsförderung für Ihre Datenschutzberatung

Als akkreditierter BAFA-Berater kann ich Sie fachkundig und professionell unterstützen. Nutzen Sie die Zuschüsse des „Bundesamtes für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle“ – BAFA und setzen Sie den Datenschutz kostenbewusst um. Förderhöhe bis zu 80%. Wir helfen Ihnen bei der Antragstellung.

Siegel für geprüften Datenschutz – eine Message mit Signalwirkung

Zeigen Sie, dass Sie die Bestimmungen einhalten und nach Regeln der DSGVO und dem BDSG spielen. Unser Siegel hat Signalwirkung! Mit unserem Datenschutz-Siegel schaffen Sie bei Ihrer Zielgruppe Vertrauen. Auf den ersten Blick zeigen Sie das Vorhandensein eines Datenschutzkonzepts. Datenschutz wird als Wettbewerbsfaktor zukünftig immer wichtiger!

Behördlicher Datenschutzbeauftragter für Kommunen, Schulen, Verwaltungen

Seit Anfang 2019 mit unserem “Kompetenzcenter behördlicher Datenschutz” ein für den öffentlichen Bereich zugeschnittenes Angebot für die Stellung eines behördlichen Datenschutzbeauftragten. Mit unserem Team aus Rechtsanwalt, Betriebswirt, Webentwickler und IT-Fachmann bedienen wir alle Schnittstellen professionell und effizient.  Weiterführende Informationen finden Sie unter https://behoerdlicher-datenschutzbeauftragter-bw.de. Wir freuen uns auf Ihre Nachricht.

Datenschutzblog – Arbeitshilfen und aktuelle Themen

In unserem gemeinsamen Blog bieten wir Ihnen Arbeitshilfen und Beiträge zu aktuellen Themen aus der Welt des Datenschutzes. Mein Co-Autor Rechtsanwalt Thomas Lang (www.datenschutzadvokat.de) und ich stellen regelmäßig neue Inhalte ein. Schauen Sie vorbei! Es lohnt sich!

Datenschutzkonformes Bewerbungsmanagement

Datenschutzkonformes Bewerbungsmanagement Die 3 wichtigsten Punkte 1. Information der Bewerber nach Art. 13 DSGVO 2. Der richtige Umgang mit Bewerbungsunterlagen hinsichtlich Datensparsamkeit und Löschfristen 3. Löschfristen einhalten 1. Information der Bewerber nach Art. 13 DSGVO Worum geht es dabei? Jeder „Betroffene“ muss im Zusammenhang mit der Datenerhebung umfangreich informiert werden. Dieser Umstand und die Inhalte der Information ergeben sich aus Artikel 13 und 14 der DSGVO und sind verpflichtend. Wie umsetzen? Auf jeden Fall sollte auf der Homepage ein Hinweis zur Datenverarbeitung im Bewerbungsverfahren in der Datenschutzerklärung [...]

Bericht: IHK DSGVO Praxisworkshop

Gelungener Workshop bei der IHK Heilbronn Heute berichten wir von unserem Datenschutzworkshop, den wir bei der IHK Heilbronn gehalten haben. Ein bisschen machen wir das auch, um uns selbst zu loben 🙂 Am Freitag, den 17.05.2019 haben wir einen Workshop mit dem Titel "Praxisworkshop Datenschutz" gehalten und einen arbeitsreichen Vormittag mit 30 Teilnehmern aus verschiedenen Branchen erlebt. Der Workshop war zum einen als Fortbildungsmaßnahme für betriebliche Datenschutzbeauftragte und zum anderen für Interessierte konzipiert, die bereits ein Wissensfundament haben und praxistaugliche Best Practice Beispiele kennenlernen wollten. Zuerst kommt [...]

Vorlage: Verarbeitungstätigkeiten effizient und übersichtlich dokumentieren

Vorlage: Verarbeitungstätigkeiten effizient und übersichtlich dokumentieren Nach unserem letzten Beitrag zum Thema Verarbeitungstätigkeiten legen wir heute mit einer Vorlage nach, mit der Sie effizient und übersichtlich Ihre Verfahren bzw. Verarbeitungstätigkeiten dokumentieren können. Die Vorlage können Sie als Word Datei (Format docx) herunterladen, Fragen dazu können Sie uns per E-Mail stellen. Download Vorlage Verzeichnis Verarbeitungstätigkeiten Die uns am häufigsten Fragen gestellten Fragen beantworten wir hier in Kürze: Welche Verarbeitungstätigkeiten müssen dokumentiert werden? Alle Prozesse, bei denen personenbezogene Daten involviert sind. Sie können - wenn es sinnvoll ist - auch mehrere Prozessschritte in [...]

Verzeichnis der Verarbeitungstätigkeiten – Übersicht mit Struktur

Verzeichnis der Verarbeitungstätigkeiten - Übersicht mit Struktur Ja es ist wahr, das Verzeichnis der Verarbeitungstätigkeiten zu erstellen ist eine nervige Angelegenheit. Als interner Datenschutzbeauftragter ist man in der Regel auf die Hilfe von Kollegen angewiesen, und die wissen oft nicht, was man eigentlich von Ihnen will. Als externer Datenschutzbeauftragter hat man es in dieser Hinsicht deutlich einfacher - allein schon aufgrund der Erfahrung. Für einen langjährigen Datenschutzbeauftragten dürfte dieser Tipp hier also wahrscheinlich nicht allzu spannend sein - für Neulinge in diesem Bereich schon. Download Arbeitshilfe Verzeichnis Verarbeitungstätigkeiten Erster Schritt: Übersicht verschaffen Als [...]

Zum Datenschutz-Blog

Unsere Leistungen im Überblick

  • Meldung des Datenschutzbeauftragten bei der Landesbehörde

  • Bestandsaufnahme, Kennenlernen von Prozessen und Anwendungen

  • Technische und inhaltliche Prüfung Ihrer Online-Auftritte oder Apps

  • Erstellung einer individuellen und rechtssicheren Datenschutzerklärung

  • Umsetzung weiterer Informationspflichten gegenüber Mitarbeiter, Kunden, Interessenten u. vgl. Personengruppen

  • Verpflichtung der Mitarbeiter auf Verschwiegenheit und datenschutzrechtliche Sensibilisierung

  • Dokumentation und Prüfung Technischer und Organisatorischer Maßnahmen

  • Erstellung des gesetzlich erforderlichen Verzeichnis der Verarbeitungstätigkeiten

  • Entwicklung und Implementierung von IT- und Datenschutz-Richtlinien im Unternehmen

  • Anfordern und Prüfen und Auftragsverarbeitungsverträgen bei eingesetzten Dienstleistern

  • Entwicklung eines sinnvollen und umsetzbaren Löschkonezpts

  • Kommunikation mit Behörden und Betroffenen bei Anfragen

  • Regelmäßige Informationen zu Gerichtsurteilen und deren Auswirkungen

  • Kompetente Hilfe bei Abmahnungen

Die Kostenfrage

Was uns wichtig ist: Transparenz und faire Abrechnung

Eine ganz zentrale Frage ist – neben der fachlichen Kompetenz – die Frage nach den anfallenden Kosten und der Kalkulierbarkeit. Unser Preismodell ist transparent.

Zu Beginn kalkulieren wir einen individuellen Basisbetrag, dieser orientiert sich an den Faktoren Branche, Unternehmensgröße und Unternehmensstruktur. Dieser Basisbetrag beinhaltet in der Regel eine Grundversorgung mit Updates und eine inkludierte Beratungsleistung von einer Stunde. Alle anfallenden Tätigkeiten, die nicht mehr von dem inkludierten Beratungsleistung abgedeckt sind, werden zum Stundensatz abgerechnet. Wir listen Ihnen alle angefallenen Tätigkeiten nachvollziehbar auf, informieren Sie rechtzeitig wenn sich ein unvorhergesehener Aufwand abzeichnet.

Wie viel kostet also die Bestellung als externer Datenschutzbeauftragter und welche Kosten fallen zusätzlich an?

1. Offizielle Bestellung als externer Datenschutzbeauftragter inklusive Meldung bei der Behörde

  • Die offizielle Bestellung als externer Datenschutzbeauftragter beginnt bei einer Pauschale von 90,- Euro pro Monat.
  • Je nach Branche, Anzahl der Mitarbeiter und Risikoeinschätzung kann der Betrag bis zu 500,- Euro im Monat betragen.
  • Enthalten ist ein Service Hotline bis zu einem Aufwand von etwa einer Stunde (plus minus).

2. Aufwand für das Audit und die Herstellung der DSGVO Konformität

  • In der Regel fange ich bei meinen Kunden bei Null an. Es steht also zunächst eine Bestandsaufnahme und Prüfung an.
  • Ziel des Audits ist die Herstellung der Konformität mit der DSGVO bzw dem neuen BDSG.
  • Dieses Datenschutz Setup oder Audit ist nicht in der oben genannten Pauschale enthalten.
  • Das Audit kann einen bis zu fünf Arbeitstage in Anspruch nehmen.
  • Diese Leistung wird separat nach tatsächlich angefallenem Aufwand transparent abgerechnet.